Der Elisabeth-Preis "jung + engagiert" geht an junge Stadt Köln!

Seit 25 Jahren zeichnet der Elisabeth-Preis der CaritasStiftung im Erzbistum Köln Menschen und Projekte aus, die gesellschaftliche Herausforderungen angehen. Dieses Jahr haben wir etwas zu feiern: Unser Legorampenprojekt wurde in der Kategorie „jung + engagiert“ ausgezeichnet!

Stellvertretend für junge Stadt Köln war Projektinitiatortin Caro Mülheims dabei. „Das ist eine echte Anerkennung dafür, dass wir über Barrierefreiheit und Inklusion aufklären, und zeigt auch, wie wichtig Teilhabe und Partizipation von jungen Menschen ist“, sagt sie, „Ich glaube, das hat die Jury auch erkannt.“

Per Videokamera wurde Caro zum Livestream der Preisvergabe hinzugeschaltet. Jedes nominierte Projekt wurde mit einem vorab gedrehten Film vorgestellt. „Als ich die Einspielfilme der anderen Projekte gesehen habe, habe ich nicht mehr gedacht, dass wir gewinnen könnten - unsere Mitstreiter waren so stark“, erzählt Caro. „Als es dann verkündet wurde, war ich ganz baff. Es hat etwas gedauert, bis ich es wirklich verstanden habe!“

Mehr Infos zum Legorampen-Projekt findet ihr hier. Auf der Seite der CaritasStiftung gibt es außerdem mehr Infos zum Preis und zu den weiteren Nominierten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben