junge Stadt Köln sagt "Danke" für ein spannendes Jahr 2021 und wünscht einen guten Start in 2022!

Auf dem Foto sind Frank, Josephine, Richard und Uli-Lisa. Sie lächeln. Das Foto ist eine Sofortbildaufnahme. Um das Foto sind drei explodierende Feuerwerkskörper.  Im Vordergrund steht: Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022 mit wertvollen Projektvisionen!Wir möchten “Danke” sagen!

Danke für ein aufregendes, spannendes und turbulentes Jahr!

In 2021 haben wir so einiges mit euch als Stadtgestalter:innen, Unterstützer:innen, Förderern, Projektaktiven, Teilnehmenden-interessierten und junge Stadt Köln-Kolleg:innen erlebt.

Wir blicken zurück auf ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen.

Unser erster Jahresbericht, der unsere Projektarbeit von 2012 bis Juni 2021 zusammenfasst, ist erschienen - ein großer Meilenstein für uns. Mit der Speakerin und Slam Poetin Sabrina Lorenz durften wir einen berührenden Austausch über ihre aufklärende Arbeit zu den Themen Diskriminierung, chronische Erkrankung und Selbstakzeptanz führen. Seit Februar ist Uli-Lisa Eisbrenner bei uns im junge Stadt Köln-Team. Mit Leidenschaft und Kreativität unterstützt sie unser Team. Neben dem Mentor:innen-Training beschäftigt sie sich mit den Herzensthemen von Jugendlichen in Workshops, Mentoring und Projektwerkstätten beim Projekt “Junge Visionen für Köln” in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Köln. Im vergangenen Jahr wurde unser Team von Langzeit-Stadtgestalterinnen Sancia und Johanna als Praktikant:innen unterstützt. Johanna bereicherte unsere Zusammenarbeit nicht nur mich ihrem leckeren Bananenkuchen, sondern steckte ihre volle Aufmerksamkeit in die Erstellung des zweiten Jahresberichts. Sancia wuselte mit ihren wilden Ideen und ihrer Wortgewandtheit durch unser Ehrenfelder Büro und schickte das Lizenz zum Dichten-Projekt an den Start. Im April entdeckten wir unser Legorampen-Projekt im National Geographic! Projektinitiatorin Caro berichtet im Interview von den Zielen des Projekts für mehr Barrierefreiheit. Unser Psych_Ed-Projektteam tauschte sich weiterhin im digitalen Stammtisch über Themen rundum mentale Gesundheit aus. Leider mussten wir einige langjährige Projektaktive verabschieden, da sie zu neuen Abenteuern aufgebrochen sind. Team KölnCycle feierte eine Premiere: Der erste Upcycling-Workshop hat im September stattgefunden. Nicht nur Lizenz zum Dichten startete in diesem Jahr mit den Lyrikwerkstätten so richtig durch, sondern ein neues Projekt ist auf dem Weg, die Kinderschuhe zu verlassen: PolitiKids. Mit einem digitalen Politik-Lexikon möchte das Team politische Themen für Kinder und Jugendliche erklärbar machen. Die ersten Aufnahmen von dem Hörspielprojekt “Et klingt wie et klingt” wurden vertont! Momentan ist leider der Pausenknopf des Projekts gedrückt. Wir haben in diesem Jahr viel dazu gelernt. In einem Kurz-Workshop bekamen wir einen Einblick in Leichte Sprache und haben im November unseren ersten Leichte Sprache-News-Letter in die Welt geschickt.  

Viele bewegende Momente haben uns durch dieses Jahr begleitet. Zum Jahresende zeichneten wir an unseren persönlichen Landkarten mit Florian Eichhorn. Leider konnten wir uns nicht wie geplant im inSide Café treffen. Online erlebten wir dennoch einen schönen und gemütlichen Abend mit spannenden Lebensgeschichten unserer Stadtgestalter:innen aus unserer Community. Wir sind gespannt, wie der Weg auf unserer junge Stadt Köln-Landkarte sich weiter zeichnet und freuen uns auf neue Abenteuer im kommenden Jahr.  

Wir möchten uns bei allen Menschen, die uns auf unserer Reise begleiten, bedanken!

Der Jahresrückblick-Newsletter 2021 widmet sich den verschiedenen Perspektiven um junge Stadt Köln.

Unsere Stadtgestalter:in Luna erzählt, wie sie als Partizipationsbuddy die Konzeptionsphase und Prozessentwicklung als Mentor:in erlebt hat. Na Young Shin-Vogel von der F. Victor-Rolff Stiftung berichtet aus der Stiftungsperspektive, wie sie junge Stadt Köln empfinden und warum sie das Mentor:innen-Training fördern. Durch dich und unsere engagierten Stadtgestalter:innen können wir als junge Stadt Köln aktiv sein. Wir haben unsere Projektaktiven nach ihren Wünschen für 2022 bei junge Stadt Köln gefragt.

Aus unserer Perpsektive bleibt uns nur noch zu sagen: Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Bleibt gesund, motiviert, visionär und gespannt. Wir freuen uns auf die kommende Zeit.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Schau auf unseren Social Media-Kanälen vorbei! Oder melde dich direkt bei uns.

Besuch uns durch einen Klick auf Facebook oder Instagram. Alternativ gelangst du über das Papierflieger-Symbol direkt zu unserem Kontaktformular.