Starthilfebox

Die Starthilfebox enthält alles, das du brauchst, um dein eigenes Projekt zu starten - von Vorlagen für's Brainstorming bis zur nötigen Nervennahrung.

 

 

Cologne Project Academy

Egal ob Kampagnen auf YouTube, Tipps zum Netzwerken oder digitale Teamarbeit: In den Online-Seminaren der Cologne Project Academy geben Impulsgeber*innen ihre Kenntnisse weiter.

 

 

Tipps von Alex

Projektmanagement und -arbeit leicht gemacht: In den Tipps von Alex sammeln wir alle Begriffe, Techniken und Methoden, die du kennen solltest, wenn du dein eigenes Projekt startest.

 

11 gute Gründe

Ist jetzt der richtige Moment, um loszulegen? Unsere Projektteilnehmer*innen haben einige gute Gründe gesammelt, warum du genau jetzt starten solltest!

 

Speaker*innen und Workshops

In den letzten Jahren konnten wir viel Erfahrung in der Jugendbeteiligung und der Projektorganisation sammeln. Gerne geben wir die im Rahmen von Workshops, Seminaren und Coachings weiter.

   

Schau auf unseren Social Media-Kanälen vorbei! Oder melde dich direkt bei uns.

Besuch uns durch einen Klick auf Facebook oder Instagram. Alternativ gelangst du über das Papierflieger-Symbol direkt zu unserem Kontaktformular.

          

 

von junge Stadt Köln-Team (Kommentare: 0)

In diesem Monat stammt unser Zitat von k50-Alumna Lena: Für das Schüler*innenmagazin hat sie sich früher als Redakteurin engagiert. Heute ist sie Chefredakteurin beim Campusradio bonnFM. Auch im Newsletter: der Psych_Ed-Stammtisch, ein Interview mit Lisa von KölnCycle und unsere Online-Community.

von junge Stadt Köln-Team (Kommentare: 0)

Aus Alt macht Neu: KölnCycle entfernt Schrottfahrräder aus dem Stadtbild und verwandelt diese in schicke Dekogegenstände. Als zu Beginn der Corona-Pandemie Projekttreffen vor Ort unmöglich wurden, stellte das Team Anleitungen zusammen, plante Instagram-Beiträge und entwickelte Auftragsprozesse.

von junge Stadt Köln-Team (Kommentare: 0)

Was den junge Stadt Köln-Projekten bisher fehlte war eine Plattform, die projektübergreifenden Austausch ermöglicht – und genau das möchten wir ändern.