Dein Ideencoach - Gemeinsam Ideen durchdenken und anstoßen

Du hast eine Idee, wie du alleine oder mit einem Team Köln bereichern könntest?
Du hast eine Idee für eine Aktion oder ein Projekt?
Du weißt aber nicht, wie du anfangen sollst?
Du weißt nicht genau, wie junge Stadt Köln dir bei der Umsetzung helfen kann? 

Dann melde dich beim junge Stadt Köln-Ideencoach!

 

 

Ansprechpartnerin und Kontakt

Unser Ideencoach Sabine (Bine) freut sich über eine Nachricht von dir/euch, den Onlineaustausch und ein Telefongespräch. Sie kennt sich aus im junge Stadt Köln-Universum, kennt die bestehenden Aktionen und Projekte, kennt das Mitarbeiter:innen-Team und die Möglichkeiten, wie du mit deiner Idee loslegen kannst!

Bine wohnt in Deutz und studiert Soziale Arbeit. Was sie besonders mitbringt:

Kommunikationsfreude und das Talent, komplexe Themen und Herausforderungen schnell zu erfassen und dir gezielt einige kluge Fragen zu stellen. Gemeinsam entscheidet ihr, welche ersten Schritte du gehen kannst. 

 

Kontaktformular

Schreib Bine gerne eine Nachricht. Sie meldet sich innerhalb von 48 Stunden bei dir. Entweder per E-Mail an Sabine.K@jungestadtkoeln.de oder über das folgende Kontaktformular:

Schau auf unseren Social Media-Kanälen vorbei! Oder melde dich direkt bei uns.

Besuch uns durch einen Klick auf Facebook oder Instagram. Alternativ gelangst du über das Papierflieger-Symbol direkt zu unserem Kontaktformular.

          

 

junge Stadt Köln-Neuigkeiten

von junge Stadt Köln-Team (Kommentare: 0)

2021 hast du die einmalige Möglichkeit, dich zum:zur Mentor:in ausbilden zu lassen und gleichzeitig am Konzept der Qualifizierung mitzuwirken: Hier erfährst du, wie du bei der ersten Runde des Mentor:innen-Trainings dabei sein kannst.

von junge Stadt Köln-Team (Kommentare: 0)

Beim #Ehrenamtshopping findest du ganz leicht ein passendes Projekt für dein Engagement: Online via Zoom stellen sich dort zahlreiche Initiativen vor, die auf der Suche nach Ehrenämtler:innen sind - und wir sind auch dabei!

von junge Stadt Köln-Team (Kommentare: 0)

Auf gleich zwei Seiten könnt ihr in der Aprilausgabe des National Geographics über das Legorampen-Projekt lesen. Im Interview hat Caro erzählt, wie es dem Projekt gelingt, verschiedenste Hürden zu überwinden.