Aktueller Stand: 30%

Was wollen wir erreichen?

Wir bauen kleine Rampen aus Lego, die es Rollstuhlfahrer*innen ermöglichen, eine Stufe zu überwinden. Diese Rampen übergeben wir an lokale Unternehmen, Cafés etc., damit diese bei Bedarf vor den Stufen im Eingang aufgestellt werden. So stellen wir Barrierefreiheit her.

Wie weit sind wir?

Das Projekt wurde 2017 gegründet. Die wirkliche Arbeit am Projekt steht aktuell im Zentrum. Wir treffen uns regelmäßig, um neue Rampen zu bauen und zu übergeben. Unser Ziel sind 100 Lego-Rampen für Köln. Aktuell sind wir bei Rampe 21. Es gibt also noch viel zu tun!

Wie kann ich mich beteiligen?

Wie du möchtest! Wir brauchen Hilfe beim Bauen, beim Planen und bei der Öffentlichkeitsarbeit und freuen uns über Verstärkung. Wenn du Interesse hast, kannst du jederzeit bei einem unserer Treffen vorbeischauen. Schreib uns eine Nachricht, damit wir dir mehr Informationen zuschicken können!

 

 

Die Idee

 

Wer in der Stadt unterwegs ist, denkt zunächst vermutlich nur selten über Bordsteine am Straßenrand oder kleine Stufen an Geschäftseingängen nach. Doch gerade Menschen im Rollstuhl sehen sich an diesen Stellen immer wieder vor schwer zu bewältigende Probleme gestellt. Diese scheinbar niedrigen Barrieren stellen für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer oftmals unbequeme bis unüberwindbare Hindernisse dar.

Das Projektteam "100 Lego-Rampen für Köln" hat eine einfache und bunte Lösung gefunden und macht damit Köln seit 2017 barrierefreier. Aus handelsüblichen Legosteinen entstehen kleine mobile Rampen, die in Geschäften bereitliegen und bei Bedarf vor die Stufe gelegt werden können. Im Schaufenster hängt ein Hinweisschild, das zeigt, dass eine junge Stadt Köln-Legorampe vorhanden ist.

Inspiration für das Projekt lieferte der Berliner Aktivist Raul Krauthausen, der für sich selbst eine Legorampe gebaut und dazu ein kurzes Video gedreht hatte. Weiter verfolgt durch die Idee durch ihn nicht. Dafür findet sie in Köln Anklang. 100 Rampen sollen es werden und es wird eine ganze Menge Legosteine benötigt. Das Projektteam freut sich auf Legosteinspenden.

Wo stehen die Rampen?

 

Rampe 1: Tante Skäte, Ubierring 19, 50678 Köln

Rampe 2: Die Drahtflechterei, Körnerstraße 56, 50823 Köln-Ehrenfeld

Rampe 3: Café Mittendrin, Berliner Straße 944, 51069 Köln-Dünnwald

Rampe 4: Diana Apotheke, Elisabeth-Breuer-Str. 2, 51065 Köln-Mülheim

Rampe 5: Optik und Hörakustik Weibeler, Bahnhofstraße, 50389 Wesseling

Rampe 6: Friseur Beyer, Wessling

Rampe 7: Fzwei - Kinder- und Jugendhaus Flemingstraße, Flemingstraße 2, 50735 Köln

Rampe 8: Privatnutzung

Rampe 9: TrauBe - Trauerbegleitung Köln e.V., Aachener Str. 78-80, 50674 Köln

Rampe 10: Ehrenfeld Apparel, Venloerstr. 476, 50825 Köln

Rampe 11 und 12: BuchKultur, Stammheimer Str. 106, 50735 Köln

Unterstützen 

 

Neben Legosteinen müssen Materialien wie Kleber, Grundplatten, Cuttermesser gekauft werden. Falls du keine Legosteine oder keine Zeit spenden kannst, freuen wir uns über Geldspenden, damit das Projekt weiter durchgeführt werden kann. Spendenbescheinigungen stellt der gemeinnützige Verein junge Stadt Köln e.V. gerne aus. Alle Informationen findest du hier.

Legospenden 

 

Ein Projektziel ist Upcycling. Aus alt mach neu. Aus Schlaf-Legosteinen wird etwas, das sinnvoll genutzt werden kann. An alle, die im Keller oder auf dem Dachboden Legosteine seit Jahren ungenutzt herumliegen haben: Hier könnt ihr die Steine abgeben. Alle Rollstuhlfahrer*innen werden es euch danken.

 

junge Stadt Köln e.V., Hansemannstraße 17-21, 50823 Köln-Ehrenfeld

 

Schnurrke Katzencafé Köln, Ritterstrasse 27, 50668 Köln

UNICEF-Arbeitsgruppe Köln, Palmstr. 26, 50672 Köln

Styles-Online Outlet, Lindenstr. 61 50674 Köln

Lollipop - Kindersecondhand, Mauritiussteinweg 98, 50676 Köln

Kunsthaus KAT18 Kaffeebar, Kartäuserwall 18, 50678 Köln

Tante Skäte, Ubierring 19, 50678 Köln

KÄNGURU - Stadtmagazin für Familien in Köln Bonn, Hansemannstr. 17-21, 50823 Köln-Ehrenfeld

KölnKitas gGmbH, Liebigstraße 118b, 50823 Köln

Coach e.V., Oskar-Jäger-Str. 139, 50825 Köln

JUZI – Das Jugend- und Kulturzentrum, Sülzburgstr. 112, 50937 Köln-Sülz

Optik Potyka, Sülzburgstr. 31, 50937 Köln-Sülz

Stadtteilzentrum Buchforst, Euler Str. 11, 51065 Köln

Bürgerhaus Kalk, Kalk-Mülheimer Str. 58, 51103 Köln-Kalk

Cafe Leichtsinn, Dr. Robert-Koch-Straße 8, Bergisch Gladbach

Meilensteine

 

April 2017 – Ideengenerierung

Mai 2017 – Erstellung von Spendenflyern, Beginn Spendenakquise

August 2017 – Erste Bauversuche

November 2017 – Fertigstellung der ersten "Standardrampe", Erstellung der Bauanleitung

Dezember 2017 – Beginn der Geschäfte-Akquise

April 2018 - Übergabe der 1. von 100 Lego-Rampen für Köln an "Tante Skäte" am Kölner Ubierring.

Sommer 2018 - Große Medienresonanz. U.a. Fernsehbeiträge im WDR, bei RTL, ZDF, SAT 1. Die Aktion Mensch veröffentlicht ein Video, das große Aufmerksamkeit bringt.

Herbst 2018 – Erste weitere Projektteams in Deutschland bauen auch Lego-Rampen (u.a. in Bielefeld und Essen)

Frühjahr 2019 – Acht Rampen sind ausgeliefert. Es liegen Bestellungen von 21 Lego-Rampen vor.

 

Bauanleitung

 

Wir überarbeiten gerade unsere Bauanleitung.

Unsere erste Version ist hier downloadbar.

Was denkst du über unser Projekt?

Kommentar von Nadja |

Hallo, das ist ein ganz tolles Projekt, das ich auf meiner Fanpage vorstellen werde!
Gruß Nadja
PS: rechts auf der Startseite steht ein Beitrag mit Blindtext. Das soll bestimmt nicht sein, oder?!

Kommentar von Klaus |

Ich selbst habe 10 Jahre in einer Werkstatt für Behinderte gearbeitet (Schreinerei) und wir haben einiges für die Barrierefreiheit produziert, aber diese Idee ist wirklich toll. Vielleicht sollten die Rampen ein wenig breiter werden, aber unheimlich tolle Idee!!!
Daumen hoch für die Erbauer.

Kommentar von Hans-Jürgen Streichh |

Spitzenidee bin selber betroffen deswegen interessiere ich mich dafür und würde sowas gern hier in Bad Münder auch ausprobieren

Kommentar von Cornelia Otto |

Mein Tierarzt hat eine Stufe in die Praxis und ich komme selbständig nicht hinein um meinen Assistenzhund behandeln zu lassen
Frage..wie kommen wir an eine Legorampe..Ort:Solingen AufderHöhe