Du hast etwas zu tun, bekommst das aber zu Hause nicht hin?

I feel you. Hier ist, was meine damalige Therapeutin mir in der Grundschule beigebracht (und mich damit bis zum Abi und darüber hinaus gerettet) hat: Finde heraus, ob du besser auf Zeit oder besser auf ein Ergebnis hin arbeitest. Dann nimm dir sehr kurze, sehr erreichbare Dinge vor.

Schau auf unseren Social Media-Kanälen vorbei! Oder melde dich direkt bei uns.

Besuch uns durch einen Klick auf Facebook oder Instagram. Alternativ gelangst du über das Papierflieger-Symbol direkt zu unserem Kontaktformular.

          

 

Wir freuen uns auf deine Kommentare.

Kommentar von Oliva90 |

Danke für den informativen Artikel. Behandelt oder verarbeitet man das Trauma nicht, kann es zu posttraumatische Belastungsstörung kommen. Deshalb ist es wichtig schnell zu handeln und professionelle Hilfe zu holen.

Kommentar von Verena |

Was beide Trauma-Typen gemein haben, ist, dass sie ein Leben lang bleiben können, wenn sie nicht effektiv behandelt werden. Ein Trauma, von dem sich betroffene Personen nicht erholen können, bedeutet eine massive Einschränkung darin, alltägliche Aktivitäten zu meistern. Hypnosetherapien haben sich in der Vergangenheit als eine wirksame Methode erwiesen, Betroffenen zu helfen, mit ihrem Trauma umzugehen und unbeschwert zu leben.