Legorampen

Genial einfach! Aus ausran­gierten Legosteinen werden mobile Rampen gebaut, die Kölner Geschäfte, Ateliers und andere Orte für alle zugänglich machen!

Bunte Rampen für mehr Barrierefreiheit

Wer in der Stadt unterwegs ist, denkt zunächst vermutlich nur selten über Bordsteine am Straßenrand oder kleine Stufen an Geschäfts­ein­gängen nach. Doch gerade Menschen im Rollstuhl sehen sich an diesen Stellen immer wieder vor schwer zu bewäl­ti­gende Probleme gestellt. Diese scheinbar niedrigen Barrieren stellen für Rollstuhl­fah­re­rinnen und Rollstuhl­fahrer oftmals unbequeme bis unüber­windbare Hinder­nisse dar.

Das Projektteam “100 Lego-Rampen für Köln” hat eine einfache und bunte Lösung gefunden und macht damit Köln seit 2017 barrie­re­freier. Aus handels­üb­lichen Legosteinen entstehen kleine mobile Rampen, die in Geschäften bereit­liegen und bei Bedarf vor die Stufe gelegt werden können. Im Schau­fenster hängt ein Hinweis­schild, das zeigt, dass eine junge Stadt Köln-Legorampe vorhanden ist.

Inspi­ration für das Projekt lieferte der Berliner Aktivist Raul Kraut­hausen, der für sich selbst eine Legorampe gebaut und dazu ein kurzes Video gedreht hatte. In Köln findet die Idee Anklang: 100 Rampen sollen es werden und es wird eine ganze Menge Legosteine benötigt. Das Projektteam freut sich auf Legosteinspenden.

Diese Ziele wollen wir erreichen

So machen wir das

Das Projekt wurde 2017 gegründet. Die wirkliche Arbeit am Projekt steht aktuell im Zentrum. Wir treffen uns regel­mäßig, um neue Rampen zu bauen und zu übergeben. Unser Ziel sind 100 Lego-Rampen für Köln.

Die LEGO Steine, die wir zum Bau der Rampen benötigen werden uns — meist von Privat­per­sonen — gespendet. Wenn auch du LEGO übrig hast und willst, dass damit etwas sinnvolles gemacht wird — melde dich bei junge Stadt Köln! In Zukunft wäre ein Webshop toll, über den wir unsere Lampen, Uhren und Deko-Gegen­stände verkaufen können.

Einblicke in das Projekt

Interview mit Caro von Legorampen 

Legorampen ermög­lichen nicht nur Rollstuhlfahrer*innen Stufen zu überwinden. Sie klären auch über Barrieren auf und sind …

Elisabeth-Preis 

Seit 25 Jahren zeichnet der Elisabeth-Preis der Caritas­Stiftung im Erzbistum Köln Menschen und Projekte aus, die …

Legorampenbauen 

Mach mit! Damit alle mitmachen können! Wir bauen eine Legorampe für die Stufe des Hinter­ein­gangs des …

Dies ist eine h2

Projekt­leitung

Frank Liffers

“Komplexe Zusam­men­hänge zu verstehen, einzu­ordnen und weiter­zu­en­ti­ckeln fällt mir leicht. Ich unter­stütze gerne bei der Suche nach kreativen, realis­ti­schen und umsetz­baren Lösungen, Jugend­be­tei­ligung in einer Kommune zu stärken.”

Termine und Aktionen

Scroll to Top
Skip to content